Games

Weitere Informationen zu DefconNet.work’s Spielen, findest du unter dem Menüpunkt „Games„. Hier sind ein paar Beispielbilder von Battle of Decay und Box Shifter. Battle of Decay ist ein Open World Survival Spiel was sich schon eine ganze Weile in Entwicklung befindet. Box Shifter war dagegen ein TikTok-Projekt / eine Challenge. Es geht darum logisch Boxen zu verschieben, um ans Ziel zu kommen. Dieses Spiel kann man sich für Android im PlayStore herunterladen und kostenlos spielen.

Game assets

Auch wenn diese Bilder nicht die vollständige Arbeit präsentieren, können Interessenten auch gerne im Unreal Engine Marketplace weitere Asset Packs von mir sehen. Diese Asset Packs sind absolut game-ready. Kollision, UVs, Texturen, Materials, Performance-Optimiert – alles Stichworte für effiziente Objekte, die du in deinem Computerspiel perfekt verwenden kannst. Detailliertere Objekte wie der „Bezahlautomat“ werden weitestgehend ausmodelliert. Ich nutze oftmals Texturen und optische Täuschungen, um den gewünschten Effekt zu erzielen. So spart man spürbar Perfomance und hat dennoch ein super Ergebnis in der Endanwendung. Alle Objekte sind nicht nur auf Computerspiele beschränkt, sie können auch Visualisierungen und Simulationen problemlos verwendet werden. Bei Fragen kannst du gerne Kontakt aufnehmen.

Texturierung

Modellierung ist nicht das Ende der Arbeit, sondern Anfang. Damit 3D Modelle nicht einfach grau aussehen, benötigen diese eine Textur um ihnen „Leben einzuhauchen“. Wichtig sind Gebrauchsspuren, ob Kratzer oder Fingerabdrücke, Nähte auf Kleidung oder auch Klebespuren bei FuStW.

Interesse?

Websites

Hier findest du Beispielwebsites, die im aktiven Gebrauch sind. Es sind eher „moderne“ Websites, die für digitale Anwendungen ausgelegt sind und daher mit einem momentan sehr beliebten „Dark Mode Design“ ausgestattet sind. Egal ob digitale Ware, Handwerke-Websites oder anderes – Designs werden auf den Nutzer angepasst. Es geht bei Websites nicht darum nur massig Informationen auf die Website einzufügen, es geht darum dem Nutzer das Leben zu erleichtern und Zeit zu sparen. Informationen sollen logisch und direkt abrufbar sein. Keiner will stundenlang nach etwas suchen müssen. Jedoch isst das Auge auch mit.

Websites kosten viel? Ich bin zwar keine Agentur oder etwas in der Art, aber es ist eine Frechheit für simple Unternehmenswebsite mehrere tausend Euro zu verlangen, nur weil es sich um ein Unternehmen handelt. Bei DefconNet.work kann ich kein „Design-Studium“ vorweisen, jedoch kann ich euch Websites mit dem erstellen, was ihr benötigt, um euer SEO Ranking zu verbessern, eine Mobile-Ansicht-Website zu haben und immer noch zu verstehen, wie ihr selbst später Änderungen vornehmen könnt. Websites sind kein Hexenwerk, Websites können Spaß machen und einfach zu nutzen sein. Spart euch 5.000€, 10.000€ oder gar 20.000€ für Websites.

Scroll to Top